Asylstab wird abgelöst durch die Steuerungsgruppe Migration und Integration - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Asylstab wird abgelöst durch die Steuerungsgruppe Migration und Integration

28.03.2018: Der bisherige Asylstab am Landratsamt Donau-Ries, der bislang von Achim Frank geleitet wurde und sich u. a. der Unterbringung von Asylbewerbern angenommen hat, wird aufgelöst und durch einen neuen Steuerungskreis „Migration und Integration“ ersetzt.

I
Information Bild: © Gerd Altmann / PIXELIO
Die Leitung hierfür hat Gudrun Hieble, Abteilungsleiterin Soziales am Landratsamt Donau-Ries inne. Weitere Ansprechpartner sind Bildungskoordinatorin Dr. Gabriele Theiler und Ulrike Zitzlsperger, Leiterin des Teams Migration und Ehrenamt am Landratsamt.

Die Neuausrichtung erfolgt aufgrund geänderter Rahmenbedingungen: Stammten im Jahr 2012 noch 2000 Personen aus EU-Ländern, waren es im Jahr 2017 bereits mehr als 6000. Das sind deutlich mehr als Asylbewerber im Landkreis leben. Ein Zuzug war vor allem aus den Ländern Polen und Rumänien zu verzeichnen. Der Schwerpunkt der Integrationsarbeit im Landkreis ver-lagerte sich von der Aufnahme neu eintreffender Flüchtlinge hin zur Integration insbesondere der dauerhaft hier bleibenden Menschen. Dieser neuen Schwerpunktsetzung wird sich eine fachbereichsübergreifen Steuerungsgruppe bestehend aus Verwaltung, Politik, Unternehmen und Initiativen widmen. Integration soll als eine Querschnittsaufgabe verstanden werden, die sich durch alle Bereiche zieht und zu der viele Akteure einen Beitrag leisten. Ziel der Arbeit der Steuerungsgruppe wird sein operative Integrations-Maßnahmen zu koordinieren, aber auch Vorschläge und Ideen zum Thema Integration zu bündeln und in ein gesamthaftes Integrations-Konzept einzubinden.

Mit einem gesamthaften Ansatz die Kernthemen der Integrationsarbeit in unserem Landkreis zu gestalten ist eine wichtige Zukunftsaufgabe für ein gerechtes Miteinander. Demografischer Wandel und der damit einhergehende Fachkräftemangel, Verbesserung der Bildungschancen und der gesellschaftliche Teilhabe von Neuzugewanderten, Chancengleichheit bei dem Zugang zu Wohnungen und Arbeitsmarkt sind wichtige Arbeitsfelder der Steuerungsgruppe.
Konkret in Planung ist die Gestaltung einer Bildungs- und Integrationskonferenz, die relevante Akteure zu den Kernthemen von Integration und Migration zusammenbringt.

Achim Frank koordiniert im Auftrag von Landrat Stefan Rößle bis auf weiteres die Aufgaben des Landratsamtes in der Erstaufnahmeeinrichtung in Donauwörth. Frank kümmert sich u. a. um die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Behörden und Organisationen mit dem Sozialamt in der Erstaufnahmeeinrichtung der Regierung von Schwaben.